Jobs, Sights, Pubs, HIER FINDEST DU ALLE wichtigen INFOS Für deine dublin reise. Kurz und Kompakt.

Search
  • Dein Dublin

Merke: Iren singen gerne :)

Updated: Sep 22, 2017

Mein Freund und ich verbrachten unseren ersten Urlaub in Dublin. Nach einen tollen Ausflug nach Howth kamen wir wieder in Dublin and der O'Connell Station an. Als wir gerade unseren Weg zum Hotel antraten, fing es an zu regen. Also beschlossen wir einfach in jedem Pub auf unserem Weg einzukehren und so dem Regen einigermaßen zu entfliehen. Und natürlich mussten wir in jedem Pub etwas trinken :)


Unser Heimweg zog sich also ein bischen hin, schliesslich nahmen wir die Herausforderung sehr ernst. Auf der Zielgeraden, nach ca. 5 Pubs, steuerten wir das letzte an. Prompt kamen wir ins Gespräch mit einer Gruppe Iren und Engländern. Dank guter Laune und genug Alkohol auf beiden Seiten setzten wir uns zusammen an einen Tisch und erzählten wild durcheinander.Nach gar nicht mal so langer Zeit geschah, was in Deutschland wohl nie passieren würde, aber in einem irischen Pub fast unumgänglich ist: man fing an zu singen.

Einer nach dem anderen gab völlig alleine ein Lied zum besten. Dies schien für keinen etwas ungewöhnliches zu sein, uns beschlich allerdings langsam aber sicher die leise Vorahnung das auch wir bald dran sein werden...


Und tatsächlich: Jack der nette Waliser, der inzwischen auch noch zur Gruppe gestoßen war, meinte "now something from Germany" und freute sich ehrlich. Puhhhh....schnell...überlegen...nicht die Spielverderber sein...Lied singen...anstimmen...aber was? WIR mussten textsicher sein UND die anderen müssen es kennen damit sie mitsingen können. . Deutsche Lieder schieden also aus...und englische...da hakte es wieder an der Textsicherheit. Und schüchtern ist man ja irgendwie auch. Wer ist es schon gewohnt, mitten im Pub alleine und für alle hörbar zu singen? Verdammt uns fiel kein Lied ein. Peinlich berührt schauten wir uns an, flüsterten Ideen und guckten unentschlossen....


Am Ende war es Ann, die Engländerin neben mir, die uns rettete. Sie nahm uns in den Arm und sagte sie singt etwas mit uns. Am Ende sang sie den Song zwar fast alleine, aber wir summten erleichtert mit. Nochmal gut gegangen :) Die irische Sperrstunde rettete uns dann vor einer zweiten Runde.Trotz dieser Peinlichkeit war es ein bis heute uvergesslicher Abend. Wir hatten total viel Spaß und erinnern uns immer wieder gerne daran.

Nach drei Jahren in Dublin wissen wir inzwischen, dass die Iren das singen lieben und können auch selbst das ein oder andere irische Volkslied anstimmen.Unser Tip also für euren Dublin Urlaub: überlegt Euch schon mal im Vorfeld einen Song den Ihr bei Bedarf singen könnt. Man weiß nie was einem in Dublin passiert ;)

26 views