Jobs, Sights, Pubs, HIER FINDEST DU ALLE wichtigen INFOS Für deine dublin reise. Kurz und Kompakt.

Tagestouren ab dublin

Irland kann man in 4 Stunden durchqueren. Das ist ein grosser Vorteil wenn man auch mal etwas mehr von der Insel sehen will aber am Abend trotzdem wieder in sein Hotel  in Dublin einkehren möchte. Es gibt  viele Anbieter von Tagestouren mit denen man eine lustige Ausfahrt zu einem Ausflugsziel oder mehreren Sehenswürdigkeiten machen kann. 

Nur wohin soll es gehen wenn man nur eine Tour machen kann.  Hier eine Auswahl unserer Highlights deren Besuch ihr auf keinen Fall bereuen werdet. Die Fahrt dahin lohnt sich auf alle Fälle.

Giants Causeway

Eine Augenweite und ein Abenteuer dass gar nicht so schlimm ist;)

Im Norden Irlands findet man eine Formation die es in sich hat und die man jedem nur empfehlen kann. Dieser Strandabschnitt inklusive seiner sechskantig geformten Steine lässt einen mal wieder verblüfft nachdenken über die Kräfte der Natur. Wem das zu unglaublich erscheint, der bleibt lieber bei der ebenfalls süßen Geschichte des Riesen Fionn mac Cumhaill, der hier seine Spuren hinterlassen hatt. Ein kleines Filmchen dazu gibt es im angrenzenden Museum.

Ring of Kerry

Genauso schön wie man es erwartet

Dieser Rundweg führt über die komplette Halbinsel Kerry und bietet tatsächlich das, was der Ruf ihm vorauseilt. Sagenhafte Einblicke in die Natur dieser Seite Irlands. Dazu ist er touristisch gut angelegt und ausgeschildert, was einem gerade bei Kurztrips sehr entgegenkommt. Wer den Weg auf sich nimmt sollte nicht verpassen bis ganz in den Westen zu fahren nach Valentia Island. Dort befindet sich der Geokaun Mountain, einer der tollsten Aussichtspunkte Irlands. Und man kann sogar mit dem Auto bis fast ganz hoch fahren.

Wicklow Mountains Tour

Die Berge sind so nah...

Die Fahrt von Dublin dauert nicht lang und schon ist man in einer anderen Welt. Hier gibt es tolle Ausblicke, zahlreiche Seen und einige Filmkulissen (z.B. Braveheart) zu entdecken. Die Wälder hier sind wirklich schön und machen Lust auf eine Wandertour. Diese kann man natürlich mit oder ohne Guide machen.

Galway - Connemara

Tolle Stadt an der Westküste und beeindruckende Landschaften dirket davor

Spätestens seit "Galway Girl" von Ed Sheeran ist diese Stadt nun auch ausserhalb Irlands bekannt. Auch eines der ältesten irischen Volkslieder trägt diesen Titel. Neben der augenscheinlich anziehenden Damenwelt, bietet Galway eine schöne Altstadt mit teils studentischem Flair und ist Irlands zweitgrößte Stadt.

Dingle

Traumhaft und unvergesslich

Der Geheimtipp. Bis heute vergleichsweise wenig besucht, dafür aber beeindruckend schön ist diese Halbinsel. Eine Rundfahrt lohnt sich auf alle Fälle. Viele Einblicke bleiben unvergessen. Zwingende Haltepunkte sind der Inchbeach (längster Sandstrand ), Dingle (Küstenstadt samt Delfin) und der Coomenoule Strand (Die Anfahrt allein ist ein Highlight). 

Belfast

Geschichte und Shoppen

Ca. zwei Stunden per Zug, Bus oder Auto entfernt liegt die Hauptstadt Nordirlands. Problemlos ohne Grenzkontrollen gelangt man in den englischen Teil Irlands. Und würde man nicht die traurige Geschichte dieser Stadt im Hinterkopf haben würde einem auf den ersten Blick nichts auffallen.

 

Belfast hat eine hübsche kleine Altstadt. Sehr zu empfehlen für Shoppingtrips. Und auch das Titanic Museum ist einen Besuch wert. Man sollte aber vor lauter Kommerz die Geschichte nicht vergessen. Deshalb empfehlen wir unbedingt eine Black Taxi tour. Meist ehemalige Zeitzeugen der Unruhen zwischen Katholiken und Protestanten zeigen einem hier die trauige Vergangenheit und die immer noch bestehende Teilung dieser Stadt. Ein wirkliches Highlight, welches unter die Haut geht und euch Eindrücke aus erster Hand liefert.

Cliffs of Moher / Slieve League

Wandern auf Klippen

Wohl eines der bekanntesten Ausflugsziele Irlands. Die beeindruckenden Klippengebilde (senkrecht abfallend) geben immer wieder tolle Fotomotive ab. Alllerdings benötigt man fast 4 Stunden Anfahrt. Deshalb am besten gleich noch andere Highlights auf dem Weg oder an der Westküste mit anschauen.

Weit weniger bekannt dafür aber viel höher sind die Klippen am Slieve Leage in Donegal. Sie sind zwar nicht senkrecht abfallend, dafür aber die höchsten Klippen Irlands. Überhaupt ist das ganze Gebiet rund um Donegal noch sehr untouristisch und zu mancher Jahreszeit gar menschenleer. Und das trotz toller Ausblicke und einer lohnenswerten Anfahrt.

Please reload